Homepage Gesamtwehr Straelen Homepage Stadt Straelen

Hauptmenü

EINSÄTZE 2013

 
Januar (6) Februar (2) März (9) April (4) Mai (8) Juni (9)
Juli (7) August (5) September (9) Oktober (11) November (3) Dezember (4)

Juni 2013

 
       
Sonntag - 30.06.2013 - 19:37  
  Einsatznummer: 38
  Strasse: Wachtendonker Strasse
  Ort: Hetzert
  beteiligte Löschzüge: Straelen, Auwel-Holt
  Beschreibung: Ölspur
   
       
Freitag - 28.06.2013 - 14:50  
  Einsatznummer: 37
  Strasse: Maasstrasse
  Ort: Auwel
  beteiligte Löschzüge: Auwel-Holt
  Beschreibung: Ölspur
   
       
Donnerstag - 27.06.2013 - 14:59  
  Einsatznummer: 36
  Strasse: Lingsforter Strasse
  Ort: Straelen
  beteiligte Löschzüge: Straelen, Auwel-Holt
  Beschreibung: Ölspur
   
       
Donnerstag - 27.06.2013 - 14:05  
  Einsatznummer: 35
  Strasse: An der Bleiche
  Ort: Straelen
  beteiligte Löschzüge: Straelen, Auwel-Holt
  Beschreibung: Ölspur
   
       
Mittwoch - 26.06.2013 - 16:48  
  Einsatznummer: 34
  Strasse: Rathausstrasse
  Ort: Straelen
  beteiligte Löschzüge: Straelen
  Beschreibung: Ölspur
   
       
Sonntag - 23.06.2013 - 11:17  
  Einsatznummer: 33
  Strasse: Von-Ketteler-Strasse
  Ort: Straelen
  beteiligte Löschzüge: Straelen
  Beschreibung: Unterstützung des Rettungsdienstes mit dem Teleskopgelenkmast
 
   
       
Dienstag - 11.06.2013 - 23:47  
  Einsatznummer: 32
  Strasse: Am Gieselberg
  Ort: Straelen
  beteiligte Löschzüge: Straelen
  Beschreibung: Garagenbrand
 
Pressemitteilung: Der Landrat als Kreispolizeibehörde Kleve - Die Polizei informiert:
Brand in einer Garage
Straelen (ots) - Am Dienstag (11. Juni 2013) gegen 23.40 Uhr kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand in einer Garage an der Straße Am Gieselberg, der von der Feuerwehr Straelen gelöscht wurde. Dachpappe und Stromleitungen verschmorten. Die Ermittlungen zur Brandursche dauern noch an.
   
       
Samstag - 08.06.2013 - 02:49  
  Einsatznummer: 31
  Strasse: Meerendonker Strasse
  Ort: Wachtendonk
  beteiligte Löschzüge: Wachtendonk, Wankum, Straelen, Herongen, Geldern, Walbeck, Kleve, Kalkar, Kempen
  Beschreibung: Lagerhallenbrand
 
Pressemitteilung: Der Landrat als Kreispolizeibehörde Kleve - Die Polizei informiert:
Brand einer Lagerhalle
Wachtendonk (ots) - Am Samstag (8. Juni 2013) gegen 02.50 Uhr geriet aus bislang ungeklärter Ursache auf der Meerendonker Straße eine Lagerhalle in Brand. Auf einer Fläche von etwa 3000 qm wurde hier Gärtnereibedarf gelagert. Beim Eintreffen der Rettungskräfte brannte die Halle in voller Ausdehnung. Die Feuerwehren aus Kalkar, Kempen, Kerken, Kleve, Geldern, Straelen und Wankum waren insgesamt mit 129 Feuerwehrleuten im Einsatz. Um 5.35 Uhr war das Feuer unter Kontrolle. Nach Angaben der Einsatzleitung war durch die Rauchentwicklung keine Gesundheitsgefährdung der Bevölkerung zu befürchten. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Es entstand Sachschaden an zwei PKW und einem Wohnwagen, die in der Nähe des Brandortes abgestellt waren. Die Meerendonker Straße war während der Löscharbeiten zwischen der Slümer Straße und der Holtheyder Straße gesperrt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.
   
       
Sonntag - 02.06.2013 - 06:32  
  Einsatznummer: 30
  Strasse: Niederdorfer Strasse
  Ort: Herongen
  beteiligte Löschzüge: Herongen, Straelen
  Beschreibung: techn. Hilfeleistung
 
Presseinformation der Feuerwehr Straelen:
Umgestürztes Essigsilo sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr Straelen
STRAELEN Am 02.06.2013 wurden die Kameraden des Löschzuges Straelen –Stadt und des Löschzuges Herongen um 06:40 Uhr zu einem Hilfeleistungseinsatz in Herongen auf der Niederdorfer Straße alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus, dass ein mit 50000 Liter Apfel-Essigsäure gefülltes Silo umgekippt war. Der ausgetretene Essig, der sich wie eine Flutwelle über die Niederdorfer Straße ergossen hatte, war bei der Ankunft der Rettungskräfte bereits in die Kanalisation eingedrungen. „Der Zeitpunkt des Unfalls war dabei denkbar günstig. Die Essigwelle schwappte direkt auf eine Schulbushaltestelle zu. An einem normalen Wochentag hätten dort zu dieser Zeit viele Kinder auf den Schulbus gewartet.“ Erklärt Thorsten Fischer, Wehrleiter der Feuerwehr Straelen. Das umgestürzte Silo hatte zudem einen zum Unfallzeitpunkt leeren 75000 Liter Tank in Schieflage gebracht, der ebenfalls zu kippen drohte. Zudem wurde ein 75000 Liter Tank mit einem Gemisch aus 50% Alkohol und 12% Essig beschädigt, so dass erhöhte Brandgefahr herrschte.
Die ersteintreffenden Einheiten aus Herongen begannen sofort massiv Wasser in die Kanalisation zu pumpen, um die Essigsäure zu verdünnen, und so größere Schäden am nahegelegenen Klärwerk zu vermeiden. Durch das Wasserwerk Straelen wurde die verdünnte Flüssigkeit in ein 400000 Liter fassendes Vorklärbecken umgeleitet.
Die nachrückende GSG-Einheit aus Straelen ging unter säurefester Schutzbekleidung vor, und riegelte alle verbliebene Silos durch schließen der Ventile ab. So konnte ein weiteres Nachströmen von Flüßigkeiten verhindert werden.
Durch die Einsatzleitung der Feuerwehr Straelen wurde zum Sichern und Bergen des in Schieflage geratenen Silos, der Teleskopgelenkmast der Feuerwehr Straelen, ein Schweres Abschleppfahrzeug sowie ein Bergekran nachalarmiert.
Da durch den defekten Tank mit der Alkohol-Lösung erhöhte Brandgefahr herrschte wurde ein gegenüberliegendes Mehrfamilienhaus durch Feuerwehr und Polizei für den Zeitraum der Bergungsarbeiten evakuiert und die Anwohner im evangelischen Gemeindezentrum untergebracht. Zudem führte die GSG – Einheit Straelen Messungen in der Kanalisation durch, um eine explosionsfähige Atmosphäre auszuschließen. Die Kameraden aus Herongen stellten den Brandschutz durch aufgebaute Löschangriffe sicher. Für die Bevölkerung bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr!
Das in Schieflage geratene Silo konnte durch die nachalarmierten Einheiten gesichert und geborgen werden, ohne weitere Schäden zu verursachen.
Der Löschzug Herongen war mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug, dem Tragkraftspritzenfahrzeug sowie einem Manschaftstransportfahrzeug vor Ort. Der Löschzug der Stadt unterstützte mit dem Teleskopgelenkmast, dem Gerätewagen - Gefahrgut und einem Einsatzleitfahrzeug. Insgesamt waren 28 Kameraden an dem Einsatz beteiligt.
Zur weiteren Unterstützung waren eine schweres Abschleppfahrzeug, ein Bergekran, die Untere Wasserbehörde, des Wasserwerk Straelen, das Ortungsamt Straelen, der Bau- und Betriebshof Straelen, sowie mehrere Streifenwagen der Polizei an der Einsatzstelle. Die Einsatzstelle wurde gegen 13:30Uhr an den Betreiber übergeben. Für den Zeitraum der Rettungsarbeiten blieb die Niederdorfer Straße zwischen der Riether Straße und dem Pöttbeek voll gesperrt.
   

Mai 2013

 
       
Donnerstag - 30.05.2013 - 20:46  
  Einsatznummer: 29
  Strasse: Lingsforterweg
  Ort: Arcen (NL)
  beteiligte Löschzüge: Herongen, Brüxken, Wachtendonk, Venlo, Lomm, Meerlo
  Beschreibung: Zimmerbrand
 
(Bildquelle: Rick Baltussen (www.112regiolimburg.nl)  
   
       
Donnerstag - 30.05.2013 - 16:56  
  Einsatznummer: 28
  Strasse: Hetzerter Strasse
  Ort: Hetzert
  beteiligte Löschzüge: Straelen, Auwel-Holt, Brüxken, Geldern, Kranenburg, Kalkar, Kreis Kleve, Werkfeuerwehr Forschungszentrum Jülich
  Beschreibung: Radioaktiver Gegenstand
 
Pressemitteilung: Der Landrat als Kreispolizeibehörde Kleve - Die Polizei informiert:
Radioaktiver Gegenstand - Feuerwehr konnte Entwarnung geben -Gemeinsame Presseerklärung der Feuerwehr und der Polizei-
Straelen (ots) - Am Donnerstag (30. Mai 2013) gegen 16.50 Uhr räumten eine 63-jährige Frau sowie zwei 41- und 42-jährige Männer die Scheune eines Hofes an der Straße Hetzert in Straelen auf. Dabei entdeckten sie eine Metallkiste in der sich ein in einer Flüssigkeit gelagerter Gegenstand befand. Der verdächtige Gegenstand war mit einem Warnhinweis in Form eines Zeichens für Radioaktivität versehen. Da alle drei Kontakt mit dem Gegenstand hatten, informierten sie die Rettungskräfte. Die Polizei sperrte die Straße Hetzert. Die Löschzüge der Feuerwehr Straelen und Geldern sowie die ABC-Einheit des Kreises Kleve rückten mit insgesamt 95 Feuerwehrleuten aus. Dazu wurden zwei Rettungswagen und der Leitende Notarzt zum Ereignisort entsandt. Nachdem die Feuerwehr eine Dekontaminationsschleuse am Hofeingang aufgebaut hatte, begab sich ein Trupp mit einem Strahlendosisleistungsmessgerät zu dem verdächtigen Gegenstand. Der Erkundungstrupp stellte im ersten Angriff eine radioaktive Strahlung fest und zog sich zunächst zurück. Danach wurden im Umfeld der Scheune eine Vielzahl von Messungen durchgeführt, bei der keine Radioaktivität festgestellt wurde. Unter fortwährenden Messungen näherte sich der Messtrupp in einem zweiten Angriff erneut dem Gegenstand an und konnte Entwarnung geben. Mit 1,172 Mikrosievert pro Stunde, der Maßeinheit für radioaktive Strahlung, lag der radioaktive Wert im unbedenklichen Bereich. 25 Mikrosievert/Std. werden als bedenklich eingestuft. Vorsorglich wurden die Frau und die beiden Männer durch die Dekontaminationsschleuse geleitet und ärztlich untersucht. Dies galt auch für eine ebenfalls auf dem Hof befindliche Familie, dem 73-jährigen Großvater und der 36-jährigen Mutter mit ihren 7 und 10 Jahre alten Kindern. Nach einer ersten Bewertung des Gegenstandes handelte es sich um ein Messgerät zur Dichtigkeitsprüfung von Pipelines. Die ebenfalls angeforderte Werksfeuerwehr der Kernforschungsanstalt Jülich übernahm den Abtransport sowie die Entsorgung des Gegenstandes.
   
       
Dienstag - 28.05.2013 - 14:34  
  Einsatznummer: 27
  Strasse: Clara-Wieck-Strasse
  Ort: Straelen
  beteiligte Löschzüge: Straelen
  Beschreibung: unklare Rauchentwicklung
   
       
Donnerstag - 23.05.2013 - 05:16  
  Einsatznummer: 26
  Strasse: Louisenburger Strasse
  Ort: Louisenburg
  beteiligte Löschzüge: Herongen
  Beschreibung: auslaufende Betriebsstoffe (Diesel)
   
       
Montag - 13.05.2013 - 14:03  
  Einsatznummer: 25
  Strasse: Autobahn A40
  Ort: Wachtendonk
  beteiligte Löschzüge: Wachtendonk, Straelen (GWG)
  Beschreibung: auslaufende Betriebsstoffe (LKW) nach Verkehrsunfall (Einsatz GWG)
   
       
Montag - 13.05.2013 - 09:43  
  Einsatznummer: 24
  Strasse: Veilingstrasse
  Ort: Herongen
  beteiligte Löschzüge: Herongen, Brüxken
  Beschreibung: LKW-Brand
  Pressemitteilung: Der Landrat als Kreispolizeibehörde Kleve - Die Polizei informiert:
POL-KLE: Fahrzeugbrand aufgrund eines technischen Defektes
Straelen (ots) - Am Montag (13. Mai 2013) gegen 09.40 Uhr brannte eine vor zwei Wochen abgestellte Sattelzugmschine auf einem Parkplatz an der Veilingstraße aus. Aufgrund eines technischen Defektes geriet das Zugfahrzeug in Brand. Durch den Feuerwehreinsatz konnte das Übergreifen des Feuers auf den Auflieger verhindert werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von 15.000 Euro.
   
       
Freitag - 03.05.2013 - 09:47  
  Einsatznummer: 23
  Strasse: Annastraße
  Ort: Straelen
  beteiligte Löschzüge: Straelen, Auwel-Holt
  Beschreibung: Alarmierung durch Brandmeldeanlage
   
       
Mittwoch - 01.05.2013 - 16:03  
  Einsatznummer: 22
  Strasse: Ostwall
  Ort: Straelen
  beteiligte Löschzüge: Straelen
  Beschreibung: Heckenbrand
   

April 2013

 
       
Sonntag - 28.04.2013 - 15:19  
  Einsatznummer: 21
  Strasse: Berghsweg
  Ort: Straelen
  beteiligte Löschzüge: Straelen, Auwel-Holt
  Beschreibung: Heckenbrand
   
       
Donnerstag - 18.04.2013 - 10:22  
  Einsatznummer: 20
  Strasse: Gelderner Strasse
  Ort: Straelen
  beteiligte Löschzüge: Straelen
  Beschreibung: Unterstützung des Rettungsdienstes mit dem Teleskopgelenkmast
   
       
Montag - 08.04.2013 - 21:22  
  Einsatznummer: 19
  Strasse: Klein Holland
  Ort: Westerbroek
  beteiligte Löschzüge: Straelen, Auwel-Holt
  Beschreibung: Brand eines Blockheizkraftwerks
 
Presseinformation der Feuerwehr Straelen:
Brand eines Blockheizkraftwerks sorgt für totalen Stromausfall in Westerbroek
STRAELEN Am 08.04.2013 wurden die Kameraden des Löschzuges Straelen –Stadt und der Löschgruppe Auwel-Holt um 21:22 Uhr zu einem Generatorbrand in Westerbroek alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus, dass ein Blockheizkraftwerk (BHKW) mit einer Leistung von 330kW in Vollbrand geraten war. Der Feuerschein war schon auf der Anfahrt weithin sichtbar.
Laut Betreiber wurde das BHKW mit Palmöl betrieben, und aus einem direkt angrenzenden Tank gespeist. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich noch ca. 15t Palmöl in dem Tank. Der erste vorgehende Trupp riegelte das Feuer mit einem C-Rohr vom Tank ab.
Zeitgleich brachten sich drei weitere Trupps mit C-Rohren in Stellung, und gingen mit Wasser gegen den Brand vor. Da es in der Vollbrandphase zu kleineren Verpuffungen kam, erfolgte die Brandbekämpfung zunächst aus der Deckung heraus.
Auf Grund der starken Rauchentwicklung gingen die Trupps unter schwerem Atemschutz vor.
Die nachrückenden Einheiten bauten zwei unabhängige Wasserversorgungen auf. Durch die ländlichen Gegebenheiten mussten ca. 260m B-Schlauch bis zu den nächsten Hydranten verlegt werden.
Die Löscharbeiten mussten zeitweise unterbrochen werden, da der Netzbetreiber erst den Einspeisepunkt von dem BHKW sichern musste.
Dadurch kam es zu einem totalen Stromausfall in ganz Westerbroek.
Da noch vereinzelte Öl- und Diesellachen brannten, wurde das Feuer nach dem Aussichern des BHKW, mit einem Schaumteppich restlos abgelöscht.
Die Polizei war ebenfalls vor Ort, und nahm die Ermittlung auf.
Die Brandursache ist noch unklar.
Der Löschzug der Stadt war mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug, dem Tanklöschfahrzeug und einem Einsatzleitfahrzeug vor Ort. Die Löschgruppe Auwel-Holt unterstützte mit einem Löschgruppenfahrzeug und einem Tragkraftspritzenfahrzeug. Insgesamt waren 28 Kameraden an dem Einsatz beteiligt.
Die Einsatzstelle wurde gegen 23:30Uhr an den Eigentümer übergeben.
   
       
Montag - 01.04.2013 - 13:48  
  Einsatznummer: 18
  Strasse: Marienstrasse
  Ort: Wankum
  beteiligte Löschzüge: Wachtendonk, Wankum, Straelen (TGM)
  Beschreibung: Dachstuhlbrand (Unterstützung mit dem Teleskopgelenkmast)
   

März 2013

 
       
Donnerstag - 21.03.2013 - 05:16  
  Einsatznummer: 17
  Strasse: Bormiger Weg
  Ort: Straelen
  beteiligte Löschzüge: Straelen
  Beschreibung: Gasgeruch
   
       
Sonntag - 17.03.2013 - 01:59  
  Einsatznummer: 16
  Strasse: Ostwall
  Ort: Geldern
  beteiligte Löschzüge: Geldern, Straelen (TGM)
  Beschreibung: Dachstuhlbrand (Unterstützung mit dem Teleskopgelenkmast)
 
Rheinische Post vom 18.03.2013 - Aus dem Gelderland
Brand am Ostwall: Niemand verletzt
geldern (vdp) In der Nacht zum Sonntag ist gegen 2 Uhr in der Gelderner Innenstadt ein Feuer ausgebrochen. Das Dachgeschoss eines Hauses am Ostwall in der Nähe einer Tankstelle stand in Flammen. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste waren mit etwa einem Dutzend Einsatzfahrzeugen vor Ort. Verletzt wurde niemand, die Brandursache ist noch unklar. Der Ostwall musste für die Dauer des Einsatzes für den Verkehr gesperrt werden.

Publikation Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH
Lokalausgabe Rheinische Post Geldern - Erscheinungstag Montag, den 18. März 2013 - Seite 15
   
       
Dienstag - 12.03.2013 - 10:27  
  Einsatznummer: 15
  Strasse: Max-Planck-Strasse
  Ort: Straelen
  beteiligte Löschzüge: Straelen, Auwel-Holt
  Beschreibung: eingeklemmte Person
   
       
Montag - 11.03.2013 - 09:51  
  Einsatznummer: 14
  Strasse: Broekhuysener Strasse
  Ort: Broekhuysen
  beteiligte Löschzüge: Herongen, Brüxken
  Beschreibung: PKW-Brand
   
       
Samstag - 09.03.2013 - 16:56  
  Einsatznummer: 13
  Strasse: Walbecker Strasse
  Ort: Straelen
  beteiligte Löschzüge: Straelen, Auwel-Holt
  Beschreibung: Ölspur
  Presseinformation der Feuerwehr Straelen:
Defekter Tank sorgt für Vollsperrung der Walbecker-Straße
STRAELEN Am 09.03.2013 wurden die Kameraden des Löschzuges Straelen –Stadt und der Löschgruppe Auwel-Holt um 16:57 Uhr zu einer Ölspur auf der Walbecker-Straße alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus, dass die Walbecker-Straße ab dem Ostwall bis zur Kreuzung von-Kettler-Straße, und weiterführend auch die Edith-Stein-Straße massiv durch Dieselkraftstoff verschmutzt waren. Auf Grund der Witterungsbedingungen verteilte sich der Kraftstoff über die gesamte Fahrbahnbreite, und drohte mit dem Regenwasser in die Kanalisation zu gelangen. Darüber hinaus kam es zu erheblicher Geruchsbelästigung, so dass gleich mehrere Anrufe bei der Leitstelle in Kleve eingingen.
Zunächst wurden kleine Schutzwälle mit Spezial Bindemittel um die Kanaldeckel und Rinnsteine gestreut, um ein weiteres Eindringen des Kraftstoffes in die Kanalisation zu verhindern. Danach wurde die gesamte Fahrbahn im verunreinigten Bereich mit Bindemittel abgestreut. Auch die Laubfangbehälter der Kanalisation wurden durch die Feuerwehr gereinigt. Aufgrund der großen Fläche wurde das aufgetragene Bindemittel im Anschluss durch eine Kehrmaschine der Stadt abgefegt.
Die Polizei und das Ordnungsamt waren ebenfalls vor Ort, und nahmen die Ermittlung auf. Die Dieselspur konnte bis zu einem abgestellten Fahrzeug verfolgt werden, aus dem immer noch Kraftstoff lief. Über das Kennzeichen konnte der Halter, und somit der Verursacher ermittelt werden. Ursache war nach jetzigem Stand ein technischer Defekt am Tank. Der Löschzug der Stadt war mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug, dem Gerätewagen Gefahrgut und einem Einsatzleitfahrzeug vor Ort. Die Löschgruppe Auwel-Holt unterstützte mit einem Löschgruppenfahrzeug und einem Tragkraftspritzenfahrzeug. Insgesamt waren 26 Kameraden an dem Einsatz beteiligt. Es wurden über 40 Säcke Bindemittel aufgetragen. Die Walbecker Straße war bis ca. 20:00 Uhr voll gesperrt.
   
       
Freitag - 08.03.2013 - 09:26  
  Einsatznummer: 12
  Strasse: Kiewittstrasse
  Ort: Herongen
  beteiligte Löschzüge: Herongen, Brüxken
  Beschreibung: Alarmierung durch Brandmeldeanlage
   
       
Dienstag - 05.03.2013 - 04:03  
  Einsatznummer: 11
  Strasse: Junkerstrasse
  Ort: Straelen
  beteiligte Löschzüge: Straelen
  Beschreibung: Brand Abfall Container
 
 
   
       
Samstag - 02.03.2013 - 19:35  
  Einsatznummer: 10
  Strasse: Rochusweg
  Ort: Dam
  beteiligte Löschzüge: Brüxken
  Beschreibung: Brandsicherheitswache
   
       
Freitag - 01.03.2013 - 14:16  
  Einsatznummer: 09
  Strasse: Niederdorfer Strasse
  Ort: Herongen
  beteiligte Löschzüge: Straelen, Herongen, Brüxken
  Beschreibung: Brand Flurförderfahrzeug
   

Februar 2013

 
       
Mittwoch - 06.02.2013 - 07:45  
  Einsatznummer: 08
  Strasse: Hans-Tenhaeff-Strasse
  Ort: Straelen
  beteiligte Löschzüge: Straelen
  Beschreibung: Baum auf Fahrbahn
   
       
Mittwoch - 06.02.2013 - 07:17  
  Einsatznummer: 07
  Strasse: Broekhuysener Strasse
  Ort: Broekhuysen
  beteiligte Löschzüge: Brüxken
  Beschreibung: Baum auf Fahrbahn
   

Januar 2013

 
       
Donnerstag - 31.01.2013 - 13:12  
  Einsatznummer: 06
  Strasse: Kempener Strasse
  Ort: Wachtendonk
  beteiligte Löschzüge: Wachtendonk, Straelen (TGM)
  Beschreibung: Kaminbrand (Unterstützung mit Teleskopgelenkmast)
   
       
Montag - 28.01.2013 - 15:17  
  Einsatznummer: 05
  Strasse: Am Amandusbach
  Ort: Rieth
  beteiligte Löschzüge: Brüxken
  Beschreibung: Baum auf Fahrbahn
   
       
Montag - 28.01.2013 - 14:42  
  Einsatznummer: 04
  Strasse: Veilingstrasse
  Ort: Herongen
  beteiligte Löschzüge: Herongen, Brüxken
  Beschreibung: Alarmierung durch Brandmeldeanlage
   
       
Donnerstag - 17.01.2013 - 12:11  
  Einsatznummer: 03
  Strasse: Loydyck
  Ort: Kastanienburg
  beteiligte Löschzüge: Straelen
  Beschreibung: Öl auf Gewässer
   
       
Samstag - 12.01.2013 - 13:42  
  Einsatznummer: 02
  Strasse: Von-Ketteler-Strasse
  Ort: Straelen
  beteiligte Löschzüge: Straelen, Auwel-Holt
  Beschreibung: Mülltonnenbrand
 
Presseinformation der Feuerwehr Straelen:
Mülltonnenbrand auf der Von-Kettler Straße
STRAELEN Am 12.01.2013 wurden die Kameraden des Löschzuges Straelen –Stadt- und der Löschgruppe Auwel-Holt um 13.40 Uhr zu einem Garagen-Brand auf der Von-Kettler Straße alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich jedoch heraus, dass Mülltonnen in Brand geraten waren. Das Feuer war zu diesem Zeitpunkt schon auf einen kleinen Brennholzverschlag übergeschlagen. Der Eigentümer hatte bereits mit einem Gartenschlauch mit den Löscharbeiten begonnen, und konnte so eine Brandausbreitung auf die angrenzende Garage verhindern. Auf Grund der starken Rauchentwicklung ging der Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz mit einem Schnellangriff vor. Zudem wurde eine Wasserversorgung aufgebaut. Das Feuer war in kürzester Zeit abgelöscht. Nach Beendigung der Löscharbeiten wurde die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei war ebenfalls vor Ort und dokumentierte den Vorfall. Während des Einsatzes war die Von-Kettler Straße kurzzeitig gesperrt.
   
       
Freitag - 04.01.2013 - 16:56  
  Einsatznummer: 01
  Strasse: Kevelaerer Strasse
  Ort: Holt
  beteiligte Löschzüge: Straelen, Auwel-Holt, Brüxken
  Beschreibung: Feuer in Gebäude (keine Feststellung vor Ort)
       
 
   
     

     

Copyright © 2013   Freiwillige Feuerwehr Straelen